Historie

Gründungsgeschichte

des EC Weißensberg 1979 e.V.

In Weißensberg hat Eisstockschießen eine lange Tradition. Von jeher wurde auf dem Weißensberger Weiher Eisstock geschoben, wenn es sein musste, bei romantischem Kerzen- und Laternenlicht. So konnten die langen Winterabende sportlich und gesellig genutzt werden, falls Eis vorhanden war und solange das Eis getragen hat.

Als nun die Festhalle gebaut war, und die Außenanlage sich noch in Planung befand, packte Helmut Egle die Gelegenheit beim Schopf, hier Asphaltbahnen zu bauen.

Ein Teil der Anlage war noch Kirchengrund. Zum Glück hatte unser damaliger Pfarrer Dr. Dr. Möslang nichts gegen eine sportliche Betätigung seiner "Schäfchen" und hat dem Bau der Asphaltanlage zugestimmt. So konnte dem Eisstocksport auch im Sommer gefrönt werden.

Nach dem Ergebnis einer vorausgegangenen Unterschriftensammlung konnte im September 1979 eine Versammlung zur Gründung des "Eisstockschützenclub Weißensberg 1979 e.V." einberufen werden.

Von den 29 Gründungsmitgliedern wurde Xaver Körper zum 1. Vorstand gewählt. Er war es auch, der die Geschicke des Vereins 18 Jahre leitete, und den Verein erst zu dem gemacht hat was er heute darstellt.